24.08.18

blog_jelly-seife_einfach__24

Jelly-Seife einfach schön, wie Wackelpudding!

Die Jelly-Seife ist ein Spaß für große und kleine Kinder! Doch bei der Herstellung wird die Hilfe von Erwachsenen benötigt. Wir haben uns die Zeit genommen und möchten euch zeigen, wie einfach es ist, unsere Jelly-Seife zu gießen und anzufertigen.

Eine wichtige Entscheidung ist, welche Farbe, Form und Duft die Seife haben soll. Ich hätte gerne Gelb genommen, doch einige Mitwirkende haben Blau überstimmt.

Wir begannen damit, die gewünschte Menge Jelly-Seife in einen Topf zu füllen.


Auch der Duft ist keine leichte Entscheidung, aber hier habe ich gewonnen: Wir haben Blue Berry genommen, was bei der Farbe nahelag.

Dann tropften wir Farbe und Duft hinzu und begannen erst zu rühren, als die Seife zu köcheln begann.


Als Form haben wir die Silikonformen Käfer, Schmetterling und Blume gewählt.
Nun ist Vorsicht angesagt: Die Seife beginnt zu kochen und darf keine Bläschen schlagen. Deshalb vorsichtig weiterrühren (nicht zu schnell rühren, da sonst zu viele Blasen entstehen!), bis die Jelly-Seife eine sehr flüssige, heiße Masse ist.
Jetzt die flüssige Masse in die Formen gießen.

Sollten doch Bläschen auf der Seife entstehen, einfach schnell mit Alkohol aus einem Zerstäuber besprühen


oder mit einem Löffel die Bläschen abschöpfen.


Nach ca. einer halben Stunde ist die Seife wabbelig und fertig! Man kann sie einfach aus der Form lösen.

Und die Jelly-Seife ist fertig!
Super glibberig und schön. Nun kann der Händewaschspaß beginnen! Viel Freude hat man(n) auch in der Badewanne mit der Jelly-Seife!!
Wir hoffen, wir haben euer Interesse geweckt und ihr probiert unsere Jelly-Seife mal aus!
Und die Jelly-Seife ist fertig!
Super glibberig und schön. Nun kann der Händewaschspaß beginnen! Viel Freude hat man(n) auch in der Badewanne mit der Jelly-Seife!!

Wir hoffe wir, wir haben Euer Interesse geweckt und Ihr probiert unsere Jelly-Seife mal aus!